Besteuerung von Kryptowährungen und Staking-Belohnungen in Deutschland Besteuerung von Kryptowährungen und Staking-Belohnungen in Deutschland

Besteuerung von Kryptowährungen und Staking-Belohnungen in Deutschland

Der Besitz oder (aktive) Handel mit digitaler Währung kann steuerpflichtig sein. Obwohl Bitvavo mit dem folgenden Artikel keine Rechts- oder Steuerberatung leisten möchte, wird im Folgenden grob erläutert, wie Sie Ihre digitale Währung bei Ihrer Steuererklärung in Deutschland behandeln sollten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie werden Kryptowährungen in Deutschland eingeschätzt? 

Kryptowährungen sind in Deutschland kein gesetzliches Zahlungsmittel, sondern werden als sonstige Wirtschaftsgüter eingeschätzt.

 

Muss ich Steuern zahlen, wenn ich meine Kryptowährungen verkaufe? 

Gewinne aus dem Verkauf von Kryptowährungen werden in Deutschland mit Ihrem persönlichen Steuersatz versteuert. 

Wenn zwischen dem Kauf und Verkauf der Kryptowährungen mehr als ein Jahr liegt, dann ist der Ertrag aus dem Verkauf der Kryptowährungen steuerfrei. 

 

Welchen Einfluss hat es auf die Steuer, wenn ich meine Kryptowährungen stake?

Auch wenn die Kryptowährungen gestaked werden, können diese laut eines neuen BMF-Schreibens (11.05.2022) nach einem Jahr steuerfrei verkauft werden. Hier können Sie das vollständige Schreiben finden.

 

Wie kann ich auf Bitvavo finden, wann ich meine Kryptowährungen gekauft, verkauft oder als Staking-Rewards erhalten habe? 

In Ihrem Transaktionsverlauf finden Sie eine Übersicht aller Transaktionen (Handel, Ein- und Auszahlungen, die wöchentlich ausgezahlten Staking-Rewards). Sie können alle Transkationen auf dieser Seite auch als CSV-Datei herunterladen.

 

Ich brauche weitere Informationen für meine Steuererklärung, die in dieser Übersicht nicht zu finden sind. 

Wenn Sie Informationen benötigen, die Sie in dieser Übersicht oder dem Download nicht finden können, bitte schicken Sie uns dann eine E-Mail an support@bitvavo.com, sodass wir Ihnen helfen können.