Was ist ein Hard Fork und wie geht Bitvavo damit um? Was ist ein Hard Fork und wie geht Bitvavo damit um?

Was ist ein Hard Fork und wie geht Bitvavo damit um?

Eine "Hard Fork" ist eine Änderung in der Software einer digitalen Währung, die zu verschiedenen neuen Arten von digitalen Währungen führen kann. Wenn sich eine Blockchain sich "gabelt", wurde die vorherige Blockchain geteilt. Im Idealfall verwenden alle Nutzer weiterhin nur eine der beiden Blockchains und unterstützen die andere nicht. Wenn beide weiterhin unterstützt werden, wurden zwei neue Münzen mit der gleichen Geschichte geschaffen.

Beispiel

Ein Beispiel für eine Hard Fork, bei der beide Chains unterstützt wurden, ist die Bitcoin/Bitcoin Cash-Fork.

Wie geht Bitvavo mit Hard Forks um?

Auch wenn Bitvavo gerne jede Hard Fork unterstützen würde, ist dies aus Sicherheits- und technischen Gründen leider nicht möglich. Aus diesem Grund prüft Bitvavo von Fall zu Fall, ob ein Hard Fork sicher unterstützt werden kann. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, welche Hard Forks Bitvavo unterstützt, stellen Sie sicher, dass Sie den Newsletter abonniert haben oder wenden Sie sich an unser Support-Team, indem Sie eine E-Mail an support@bitvavo.com senden.

Empfehlung

Wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie beide Teile des Hard Forks erhalten, ist es am besten, wenn Sie Ihre digitale Währung in Ihre eigene Wallet oder eine andere externe Wallet transferieren, die beide Fork-Versionen unterstützt. Wie Sie Ihre digitale Währung einfach in eine externe Wallet transferieren können, wird hiergenauer erklärt.