Persönliche Daten

Basierend auf geltenden Regeln und Vorschriften, die von der niederländischen Zentralbank überwacht werden, ist Bitvavo verpflichtet, bestimmte Informationen abzufragen, bevor wir unsere Dienstleistungen anbieten können. Dies ist erforderlich, da in Europa die Verwendung von Kryptowährungen als eine Aktivität identifiziert wird, die mit einem erhöhten Risiko verbunden sein kann.

Welche Fragen werden gestellt?

Bitvavo muss die folgenden Fragen stellen:

  1. Zu welchem Zweck möchten Sie Ihr Bitvavo-Konto nutzen?

  2. Was ist die Herkunft der Mittel, die Sie verwenden möchten.

Nachdem Sie die oben genannte Frage ausgefüllt haben, liegen uns im Prinzip alle erforderlichen Informationen vor, es sei denn, Sie möchten Ihr Konto auf eine Pro-Stufe hochstufen, um persönlich zugeschnittene Einzahlungslimits zu erhalten.

Datenschutz

Wir wissen, dass Sie Wert auf Ihre Privatsphäre legen, und wir tun alles, was wir können, um die von Ihnen bereitgestellten Informationen so gut wie möglich zu schützen. Weitere Informationen darüber, wie Bitvavo mit den von Ihnen bereitgestellten Informationen umgeht und wie Bitvavo die Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet, finden Sie hier.

War dieser Beitrag hilfreich?

484 von 620 fanden dies hilfreich