Für eine gut funktionierende Gesellschaft muss Bitvavo Geldwäsche und illegale Gelder verhindern. Daher ist es wichtig, dass Bitvavo weiß, woher die eingezahlten Euro- und Kryptogelder unserer Kunden stammen. Der so genannte Ursprung des Vermögens. Bitvavo ist gesetzlich verpflichtet, die Herkunft der Vermögenswerte unserer Kunden nachweisen zu können. Wir tun dies gemäß den Bestimmungen des Gesetzes zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (WWFT).

Bitvavo verwendet Software, die anhand vieler Faktoren wie (aber nicht beschränkt auf) Alter, Nationalität, Standort, der angegebenen Herkunft des Vermögens, verwendete Zahlungsmethode, Datum der Kontoeröffnung und Transaktionsverlauf bestimmt, welche Limits in Ihrem Fall gelten. Um Ihnen jedoch einen Anhaltspunkt zu geben, werden die Höchstbeträge im Folgenden erläutert. So wissen Sie, wann Sie die Limite spätestens erreichen. 

Bitte beachten Sie: Es kann sein, dass Ihre individuellen Limits niedriger sind als unten aufgeführt.

Moderate Limits für Abhebungen in Euro und Kryptowährungen

Für ein- und ausgehende Transaktionen in Euro und Kryptowährungen gelten moderate Limits, da die Aufsichtsbehörden ein- und ausgehende Transaktionen in Kryptowährungen als ein erhöhtes Risiko betrachten. Es gelten die folgenden Höchstbeträge:

Zeitspanne

Betrag

Tag

25.000*

 *Neben dem Erreichen der Standard-Limits, kann es sein, dass unsere Compliance-Abteilung Sie manuelle um die Herkunft Ihres Vermögens verwenden. 

Dokumentation

Es ist nicht möglich, die Herkunft Ihres Vermögens proaktiv einzureichen. Sie erhalten, nachdem Sie Ihr persönliches Limit erreicht haben, einen Link mit dem Sie die Dokumente hochladen können.

Wir streben danach die durch Ihnen eingereichten Dokumente innerhalb von 2 Werktagen zu behandeln. 

In diesem Artikel können Sie lesen, welche Dokumente möglicherweise von Ihnen erwartet werden. 

 

Wie funktionieren die Limits?

Die genannten Limits funktionieren folgendermaßen:

  • Limits sind Nettobeträge (z.B. Einzahlungen in digitaler Währung verringern den Nettobetrag für Abhebungen in digitaler Währung)

  • Die Limits werden über rollierende Zeiträume und nicht pro Kalender berechnet.

    • Bei den Tageslimits werden die letzten 24 Stunden der Aktivität gezählt.

 

War dieser Beitrag hilfreich?

171 von 300 fanden dies hilfreich